Trauer um US-Musiker – Dr. John gestorben

Seine Markenzeichen waren Hut, Bart, Sonnenbrille und Piano – so erschien der US-Bluesmusiker Dr. John immer auf der Bühne. Sein bürgerlicher Name war Malcolm John Rebennack, er starb am 6.6.2019 an einem Herzinfarkt. Über Jahrzehnte kreierte Dr. John seinen einzigartigen, individuellen Musikstil: geprägt von Mystik und Vodoo sowie psychedelischen und okkulten Elementen. Der Musiker vermischte Blues mit Rock, Pop, Jazz und Boogie Woogie. Keiner spielte so wie Dr. John – das brachte ihm einen Platz in der Rock ’n‘ Roll Hall of Fame ein. Bekannt ist auch sein Auftritt in Martin Scorseses Dokumentation „The Band“ .

Den vollständige Artikel bei Tagesschau.de lesen.

Kommentare sind geschlossen.